Kirche Deuna

St. Peter und Paul

Der Bau der heutigen Saalkirche wurde aus Bruchsteinen ausgeführt und mit dem östlichen Teil begonnen. Als Baubeginn ist das Jahr 1687 nachgewiesen. Der Chor schließt dreiseitig. Dieser Bau ersetzte eine Vorgängerkirche aus dem 15. Jahrhundert. Der Erfurter Weihbischof Johann Daniel Gudenus weihte die Kirche im Oktober 1690 und stellte sie unter das Patronat der Apostel Petrus & Paulus. Als Figuren finden sich die beiden links und rechts am barocken Hochaltar.

Eine Erweiterung der Kirche in der Längsausdehnung um zwei Achsen erfolgte von 1867 bis 1870, gleichzeitig wurde der Turm an der Nordwestecke in Werkstein hochgemauert. Dieser besitzt mächtige Strebepfeiler und ist mit einem massiven Spitzhelm bekrönt. Die Sakristei steht an der südöstlichen Seite. Eine Sonnenuhr von 1494 befindet sich an deren Südseite; sie stammt wohl noch vom Vorgängerbau.

Darunter ist ein Wappen der Familie vom Hagen angebracht. Im romanisierenden Westgiebel ist eine Fensterrose im Jugendstil zu sehen, das Säulenportal darunter ist rundbogig. Der Innenraum ist mit einer verputzten Holztonne ausgestattet.

Die Fenster im Chorraum zeigen Szenen aus der Kindheit Jesu, die sechs Fenster im Langhaus die zwölf Apostel.

Neuigkeiten

  • Dez 06 2016

    Wahl Kirchortrat Deuna

    Für Deuna wird am 14. / 15. Januar ein Kirchortrat gewählt.

die nächsten Gottesdienste ...

25Feb
25.02.2018 10:00 - 11:00
Hochamt