85 Jahre Dünkreuz

Seit 1935 grüßt das Dünkreuz oberhalb von Deuna die Gläubigen.

Von drei aus dem Ort stammenden Baumeistern gestiftet, wurde es in den 30er Jahren errichtet und ragt seitdem als Zeugnis seiner umfangreichen Geschichte über den Eichsfelder Kessel. Eine aufwändige Sanierung war inzwischen nötig geworden. Diese konnte nun zum erfolgreichen Abschluss gebracht werden.


Im Gottesdienst am Sonntag, dem 30. August, dankte Ortsteilbürgermeister Alfons Müller allen, die die Sanierung ermöglicht haben.


Mit ausreichend Weihwasser konnte es neu eingesegnet werden.
Am Ende des festlichen Gottesdienstes galt es noch weiter zu segnen:


Die Schulanfänger, die mit ihren Familien und vielen anderen Gläubigen an den Rand des Düns gekommen waren, wurden einzeln gesegnet.


Mit einem kleinen Kreuzchen auf der Stirn sind sie nun gewappnet. die vor ihnen liegende Schulzeit in Angriff zu nehmen und hineinzugehen in einen neuen Lebensabschnitt, in dem auch sie auf ihre Weise "Geschichte schreiben können!"

Drucken