Nachruf Albert Hellrung

Menschen hinterlassen Spuren – auch über deren Tod hinaus

Die Gemeinde St. Marien Niederorschel trauert um Albert Hellrung.



Wir verlieren mit ihm eines unserer engagiertesten Gemeindemitglieder. Viele Jahre war er im Kirchenvorstand unserer Gemeinde tätig, war Lektor und Kommunionhelfer und übernahm Küsterdienste.
Eigentlich gab es kaum ein Ereignis im Leben unserer Gemeinde, an dem er nicht mit seiner lieben Frau Maria teilnahm. Er war Gestalter und Mitbeter beim meditativen Abendgebet, bei Mai-, Kreuzweg- oder Rosenkranzandachten, aber auch bei Arbeitseinsätzen rund um die Kirche, bei der Kirchenreinigung, bei der Erstellung der Pläne für Lektoren und Küster und vielem mehr war er ehrenamtlich tätig. Stets begegnete er den Menschen freundlich und offen zugewandt.
Durch Taufe und Firmung hat er den Auftrag angenommen, Zeuge der Botschaft Jesu zu sein. In Wort und Tat hat er dies gelebt und ist uns zum Vorbild geworden.
Wir sind dankbar für die Zeit mit Abert und für all die vielen Stunden, die er in das Gemeindeleben eingebracht hat. Vergelt's Gott!
Wir wissen Albert in Gottes guten Händen und vertrauen darauf, dass er nun schauen darf, woran er geglaubt hat.

„Jesus lebt, mit ihm auch ich! Tod, wo sind nun deine Schrecken?
Er, er lebt und wird auch mich von den Toten auferwecken.
Er verklärt mich in sein Licht; dies ist meine Zuversicht.“

Für den Kirchortrat Niederorschel
Helga Beykirch

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.