Kirche Niederorschel gesperrt

In der Nacht zum 2. Dezember hat sich in unserer Niederorscheler Pfarrkirche ein etwa 1 m² großer Putzbrocken von der Decke gelöst und ist herabgefallen. Zum Glück kam niemand zu Schaden!



Nachdem am Montag, 6.12., ein Gerüst aufgestellt war, konnte die schadhafte Stelle untersucht werden.



Erste Erkenntnisse haben ergeben: Die vor etwa 80 Jahren verputzte Decke hat ihre Stabilität verloren. Der Putz haftet nicht mehr und ist an mehreren Stellen des Gewölbes locker.



Bei weiteren Untersuchungen in der vergangenen Woche fiel der nächste größere Brocken herab.



Aus diesen Gründen ist in Absprache mit dem Bischöflichen Bauamt die Entscheidung getroffen worden, dass unsere Kirche ab sofort nicht mehr betreten werden kann! Alle Gottesdienste müssen deshalb künftig andernorts gefeiert werden. Die anstehenden Bauarbeiten werden sich voraussichtlich über mehrere Monate erstrecken.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.