Helden gesucht - RKW 2021

In der ersten Ferienwoche trafen sich täglich 25 Kinder auf der Pfarrwiese in Niederorschel um - mit einer „Heldensuchmaschine“ ausgestattet - anhand von Persönlichkeiten aus dem Alten & Neuen Testament und aus unsere Zeit Heldeneigenschaften herauszufinden. Wir lernten Simson als sehr stark und Königin Ester als mutige Frau kennen. Im NT schauten wir auf den tapferen Märtyrer Stephanus und die mitfühlende Veronika am Kreuzweg Jesu. Matteo Ricci ging als italienischer Missionar nach China. Um viele Menschen mit der Botschaft Jesu vertraut zu machen, lernte er klugerweise zunächst die chinesische Sprache und kleidete sich wie die Menschen in China. Für die Seelsorgshelferin Cläre waren alle Menschen gleich. Aus diesem Gerechtigkeitsempfinden heraus rettete sie 30 jüdische Kinder vor dem sicheren Tod.
Natürlich fragten wir uns auch, in welchen Situationen kann/ muss ich mutig, stark, tapfer, mitfühlend oder klug sein oder wie sieht gerechtes Handeln aus. Uns fielen viele Dinge ein und wir kamen zur Erkenntnis: jeder hat von Gott Gaben geschenkt bekommen, die ihn zu einem Helden machen.

So hatte jeder von uns einen Heldenorden verdient. Dieser schmückte nun unser T-Shirt. Der Song „Ich bin ein Superheld, mein Einsatz ist famos. Ich bin ein Superheld, im Kleinen bin ich groß. Ich bin ein Superheld. Nun höre dir mal an, was ich mit Gottes Hilfe alles kann“ wurde mit jedem Tag lauter gesungen.
Am letzten Tag überlegten wir, wie wir diese guten Eigenschaften zum Wohle anderer einsetzen können. Mit schön gestalteten Sommergrüßen besuchten wir das Pflegezentrum Vitalis.
An allen Tag kamen Spiel und Spaß, Basteln und Singen nicht zu kurz.

Es entstanden Tapferkeitsschilde, Heldenorden und Zaunlattenfiguren.

Der Weg um die Kirche wurde mit Straßenmalkreide bunt gestaltet.

Mit dem Material in der RKW – Box konnte man sogar noch selbst Dinge entdecken und an Preisrätseln teilnehmen. Stolpersteine in Niederorschel halfen uns besser verstehen, welches Unrecht in der Zeit des Nationalsozialismus geschah.

Im Abschlussgottesdienst haben sich die "Helden" vorgestellt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.